IKEA-Projekt steht auf der Kippe

Die geplante IKEA-Ansiedlung am Memminger Autobahnkreuz wackelt. Der Möbelgigant richtet seine weltweite Gesamtstrategie neu aus: Das Unternehmen will sich in Zukunft auf Metropolregionen, Innenstädte und den Onlinehandel konzentrieren.  Das Projekt in Memmingen soll daher jetzt noch einmal überprüft werden. Laut Oberbürgermeister Manfred Schilder steht der Standort Memmingen an sich zwar nicht in Frage – wie aber ein mögliches neues Format aussehen soll, ist momentan noch völlig unklar. Möglich sei unter anderem ein kleineres Möbelhaus mit Lagerflächen für Waren, die man online bestellt.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/ikea-projekt-steht-auf-der-kippe-29862/
2018-04-05T06:12:37+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben