Illegale Beschäftigung

Ein 69-jähriger Geschäftsmann aus Thannhausen hat weit über eintausend Pflegekräfte aus Osteuropa an Privathaushalte vermittelt ohne Sozialabgaben zu zahlen.
Dafür muss er sich nun vor Gericht verantworten.
Die Staatsanwaltschaft spricht von über 13.000 Fällen, bei denen den Sozialkassen insgesamt ein Schaden von rund 17 Millionen Euro entstand.
Auslöffeln müssen den Betrug nun aber wohl die Kunden, die der Vermittlungs-Agentur vertrauten.
Rechtlich gesehen haben sie nämlich Menschen illegal beschäftigt.
Die betroffenen Familien müssen zum Teil fünfstellige Summen an Sozialbeiträgen nachzahlen.
Es droht sogar Gefängnis.
Der Prozess gegen den Geschäftsmann, dessen Agentur weiterhin aktiv ist, ist auf mehrere Verhandlungstage angesetzt.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/illegale-beschaeftigung-4466/
2016-12-07T18:38:09+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben