Im Unterallgäu leben immer mehr Menschen

Im Unterallgäu lässt sich’s gut leben – und immer mehr Menschen werden hier heimisch. Die Zahl der Einwohner ist auch im vergangenen Quartal weiter gestiegen. Laut Statistik leben aktuell knapp 145.000 Menschen im Landkreis – das sind 7.000 mehr als noch vor fünf Jahren. Größte Stadt ist Bad Wörishofen mit gut 16.000 Einwohnern. 15.000 hat Mindelheim. Die kleinsten Gemeinden sind wie gehabt Böhen und Pleß.

Einwohnerstände am 31.03.2019

Amberg 1.498
Apfeltrach 934
Babenhausen 5.635
Bad Grönenbach 5.696
Bad Wörishofen 16.002
Benningen 2.023
Böhen 771
Boos 2.017
Breitenbrunn 2.334
Buxheim 3.190
Dirlewang 2.182
Egg a.d. Günz 1.150
Eppishausen 1.867
Erkheim 3.089
Ettringen 3.444
Fellheim 1.139
Hawangen 1.319
Heimertingen 1.758
Holzgünz 1.339
Kammlach 1.807
Kettershausen 1.738
Kirchhaslach 1.247
Kirchheim i. Schw. 2.646
Kronburg 1.753
Lachen 1.627
Lauben 1.365
Lautrach 1.278
Legau 3.257
Markt Rettenbach 3.873
Markt Wald 2.175
Memmingerberg 3.149
Mindelheim 15.095
Niederrieden 1.445
Oberrieden 1.214
Oberschönegg 989
Ottobeuren 8.424
Pfaffenhausen 2.608
Pleß 855
Rammingen 1.574
Salgen 1.473
Sontheim 2.711
Stetten 1.428
Trunkelsberg 1.718
Türkheim 7.289
Tussenhausen 3.051
Ungerhausen 1.126
Unteregg 1.384
Westerheim 2.220
Wiedergeltingen 1.415
Winterrieden 933
Wolfertschwenden 2.055
Woringen 2.098

Kreissumme 144.407

30. Juni 2018 143.476
30. Juni 2017 142.045
30. Juni 2016 140.844
30. Juni 2015 139.445
30. Juni 2014 138.022

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/im-unterallgaeu-leben-immer-mehr-menschen-54605/
2019-10-21T06:45:00+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben