Immer mehr Menschen arbeiten zum Niedriglohn

Jeder siebte Arbeitnehmer in Memmingen arbeitet zum Niedriglohn. Das sagt die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten und beruft sich auf Zahlen der Arbeitsagentur. Laut NGG bekommen rund 3000 Arbeitnehmer aktuell weniger als 2.200 Euro brutto im Monat – und das trotz voller Stundenzahl. Gerade im Lebensmittel- und Gast-Gewerbe sei die Lage besonders schlimm. Der Grund: Viele Arbeitgeber zahlen nicht nach Tarifvertrag, sondern speisen die Angestellten mit dem Mindestlohn ab. Die NGG fordert deshalb verpflichtende Tarifverträge für mehrere Branchen. Das durchschnittliche Vollzeit-Einkommen liegt in Memmingen derzeit übrigens bei 3.382 Euro brutto im Monat.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/immer-mehr-menschen-arbeiten-zum-niedriglohn-57338/
2019-12-18T08:35:13+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben