Integrationslotse für das Unterallgäu

Der Landkreis Unterallgäu hat jetzt eine zentrale Anlaufstelle für Menschen, die sich ehrenamtlich in der Integrationsarbeit engagieren. Das gab die bayerische Staatsministerin Emilia Müller bekannt. Der Freistaat unterstützt das Projekt mit bis zu 40.000 Euro. Integrationslotse – so heißt die hauptamtliche Stelle, die all denjenigen mit Rat und Tat zur Seite steht, die im Bereich der Eingliederung von anerkannten Asylbewerbern arbeiten. Für die Ministerin ist die Integration eine der großen Zukunftsaufgaben, die die gesamte Gesellschaft betreffen. Dabei bedarf es professioneller Unterstützung. Die neue geschaffene Stelle bietet den ehrenamtlich Tätigen nicht nur einen kompetenten Ansprechpartner, sie sorgt beispielsweise auch für Schulungen und kümmert sich um den Ausbau eines Netzwerkes in Sachen Flüchtlingsintegration.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/integrationslotse-fuer-das-unterallgaeu-13939/
2017-05-22T12:20:56+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben