Internetjournalist zu Haftstrafe verurteilt

Das Memminger Amtsgericht hat einen 49-jährigen Internetjournalisten zu einem halben Jahr Gefängnis verurteilt. Er hatte wiederholt den Polizeifunk abgehört und sich der üblen Nachrede schuldig gemacht. Da der Mann bereits vorbestraft war und noch unter Bewährung stand, muss er nun in Haft. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass sich der Angeklagte illegal über den Behördenfunk informiert hat und deswegen auch immer zeitnah am Einsatzort war. Für solche Vergehen war er schon mal zu einer Geldstrafe verurteilt worden. Zudem habe er unrechtmäßig einen ehemaligen Mitarbeiter beschuldigt, Bilder anderer Fotografen unter seinem Namen veröffentlicht zu haben. Das Urteil ist aber noch nicht rechtskräftig, möglicherweise legt der 49-jährige Berufung ein.

 

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/internetjournalist-zu-haftstrafe-verurteilt-19125/
2017-09-01T06:35:07+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben