Keine Windräder bei Aichstetten

Das Windkraftprojekt bei Aichstetten ist endgültig vom Tisch. Der Investor hat seinen Antrag komplett zurückgezogen. Nachdem nicht nur von der Gemeinde Aichstetten, sondern auch aus dem angrenzenden Lautrach massiver Widerspruch kam, hat der Investor sein Vorhaben aufgegeben. Er wollte zwei jeweils 200 Meter hohe Windräder auf einem Höhenzug zwischen Aichstetten und Lautrach bauen. Die Behörden hatten zuvor eine Genehmigung verweigert, weil hier mit dem Rotmilan eine geschützte Vogelart lebt. Laut der Behörden sind zudem bedeutende Denkmäler wie die Wallfahrtskirche Maria Steinbach oder Schloss Lautrach betroffen, weil die Windräder deren Anblick beeinträchtigen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/keine-windraeder-bei-aichstetten-6950/
2017-02-07T10:08:14+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben