Kettershausen macht mit beim Projekt „Glückswege“

Kettershausen ist die erste Gemeinde, die offiziell beim Projekt „Glückswege“ dabei ist. Dort soll ein rund elf Kilometer langer Weg zum Thema Wasser ausgeschildert werden. Der Weg führt unter anderem zur Bruder-Konrad-Kapelle, außerdem durch das Naturschutzgebiet Kettershauser Ried, entlang der Alten Günz und zum Wehrbereich des Kettershauser Stausees. Den bereits bestehenden Weg will die Gemeinde mit verschiedenen Stationen verschönern: Zum Beispiel mit einer Wassertretanlage, einer Vogelbeobachtungskanzel und einem Rastplatz. Bis 2020 sollen im ganzen Unterallgäu besondere Rad- und Wanderwege als sogenannte Glückswege ausgeschildert werden.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/kettershausen-macht-mit-beim-projekt-glueckswege-26021/
2018-02-06T11:44:17+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben