Bauunternehmen verklagt Stadt wegen Fußgängerzone

Die Stadt Memmingen wird von dem Bauunternehmen verklagt, das die Memminger Fußgängerzone saniert hat. Das Unternehmen verlangt laut Memminger Zeitung deutlich mehr Geld, als ursprünglich veranschlagt. Der Grund: Die Arbeiten seien viel aufwändiger gewesen als geplant. Da höhere Kosten durch die Anwohner-Beteiligung auch die Anwohner der Fußgängerzone treffen würden, hält sich die Stadt was die geforderte Summe des Unternehmens angeht, noch bedeckt. Vor eineinhalb Jahren war man noch von Umbaukosten von 6 Millionen Euro ausgegangen, rund eineinhalb Millionen mehr als ursprünglich vorgesehen. Der Fall soll vor dem Memminger Landgericht verhandelt werden.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/klage-wegen-memminger-fussgaengerzone-21673/
2017-10-26T13:14:07+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben