Bauarbeiten für Lärmschutz an A96-Brücke können nicht verkürzt werden

Ab diesem Herbst wird die A96 bei Memmingen zur reinen Baustelle. Im Zuge der Lärmschutzarbeiten muss eine Brücke über dem Memminger Stadtpark komplett abgerissen werden. Die Bauarbeiten dafür können aber nicht verkürzt werden. Es bleibt bei den bislang geplanten dreieinhalb Jahren. Der Memminger Stadtrat hatte zuvor eine Verkürzung der Bauzeit gefordert. Das sei aber nicht möglich. Wie das Bauministerium auf eine Anfrage des Memminger Landtagsabgeordneten Klaus Holetschek mitteilt, soll der Verkehr während der gesamten Bauzeit über vier Spuren geleitet werden – und dafür ist erst ein Ausbau der Südbrücke notwendig. Würde man dies nicht machen und auf eine Dreispurigkeit setzen, könnte man zwar die Bauzeit um ein Jahr verkürzen. Das hätte aber erhebliche Verkehrsbehinderungen, Staus und Schleichverkehre durch Memmingen zur Folge. Immerhin rollen täglich rund 40.000 Fahrzeuge über die Brücke. Auch eine Nachtarbeit kommt für das Ministerium aus Lärmschutzgründen nicht in Frage.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/laermschutzarbeiten-koennen-nicht-verkuerzt-werden-43876/
2019-03-12T16:03:57+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben