Landratsamt schlägt Alarm: Erneuter Masern-Fall

Das Landratsamt Unterallgäu schlägt Alarm. Der Grund: Ein Unterallgäuer, der jetzt an Masern erkrankt ist, war am letzten Freitag bei der Beach Party in Erkheim. Laut Landratsamt könnte er damals schon ansteckend gewesen sein. Deshalb empfiehlt das Gesundheitsamt den eigenen Impfschutz zu überprüfen – Falls keiner vorliegt, sollte der Hausarzt aufgesucht werden. Enge Kontaktpersonen des Erkrankten wurden und werden derzeit informiert. Masern sind hochansteckend und können einen schweren Verlauf nehmen. Erkranken kann jeder, der bislang noch keine Masern hatte und nicht durch eine vollständige Impfung geschützt ist. Bereits Anfang Juni waren zwei Jugendliche aus dem westlichen Landkreis an Masern erkrankt. Für einen Zusammenhang zwischen diesen Fällen und der aktuellen Erkrankung gibt es derzeit keinen Anhaltspunkt.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/landratsamt-schlaegt-alarm-erneuter-masern-fall-32579/
2018-06-22T06:36:43+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben