Lange Haftstrafen für dealende Rocker

Das Kemptener Landgericht hat im Drogenprozess gegen zwei Mitglieder eines Rockerclubs lange Haftstrafen verhängt. Einer muss für sieben Jahre und neun Montate ins Gefängnis, der andere für vier Jahre und drei Monate. Die beiden Männer im Alter von 41 und 52 Jahren waren in Memmingen festgenommen worden, als sie gerade einen Rauschgiftdeal abwickelten. Ein Sonderkommando schnappte sie auf dem Pendlerparkplatz an der A7-Ausfahrt Memmingen-Süd. Dort hatten sie sich regelmäßig zu Drogengeschäften verabredet. Es folgten Hausdurchsuchungen in Memmingen, Kempten und Kaufbeuren, bei denen große Mengen Kokain und Waffen sichergestellt wurden. Der jüngere Angeklagte gab zu, in zehn Fällen insgesamt zweieinhalb Kilo Koks gekauft, gestreckt und weiterverkauft zu haben. Deshalb bekam er eine höhere Strafe als sein Mitangeklagter, der die Drogen übergeben hat.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/lange-haftstrafen-fuer-dealende-rocker-7247/
2017-02-10T06:18:38+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben