Leichter Anstieg bei Corona-Fällen – Positive Oster-Bilanz der Polizei

Nachdem die Zahl der Corona-Infizierten in der Stadt Memmingen zuletzt über mehrere Tage hinweg unverändert blieb, verzeichnete das Gesundheitsamt über Ostern wieder ein leichtes Plus. Die Zahl stieg von Donnerstag bis gestern um fünf auf nunmehr 45. Im Unterallgäu kletterte die Zahl über die Feiertage von 220 auf 235. Auch gibt es im Landkreis einen weiteren Toten und damit den fünften insgesamt zu verzeichnen. Es handelt sich um einen 89-jährigen, der wie die anderen Opfer an einer Vorerkrankung litt. Der Landkreis Günzburg weist einen leichten Anstieg auf 182 Personen auf. Die Verdachts- und Quarantänefälle gingen aber erneut zurück.

Ostern, Sonne, Ausflugswetter – Trotz alledem hielten sich die allermeisten vorbildlich an die Regeln der Ausgangsbeschränkungen. Die Polizei war zur Kontrolle mit einem verstärkten Aufgebot unterwegs, die Beanstandungen hielten sich aber durchaus im Rahmen. Natürlich wurden einige Unbelehrbare mit einem Bußgeld bedacht, weil sie mit anderen in engem Kontakt waren, sprich gemeinsam zusammensaßen, spielten oder gar feierten. Auch wurden Autofahrer gestoppt, die aus Spaß ihre Runden drehten. Aber unterm Strich können wir uns für die Disziplin der Menschen nur bedanken, heißt es abschließend im Oster-Einsatzbericht.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/leichter-anstieg-bei-corona-faellen-positive-oster-bilanz-der-polizei-62798/
2020-04-14T06:24:21+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben