Manfred Schilder (59) als Oberbürgermeister vereidigt

© RT1 Südschwaben

 

Manfred Schilder ist als neuer Oberbürgermeister in Memmingen vereidigt worden.
Schilder ist erst am Sonntag gewählt worden.
In einer festlichen Sondersitzung des Stadtrats wurde der 59-jährige in sein Amt eingeführt. Als lebensältestes Mitglied des Stadtrats hat Helmut Börner dem neuen Rathauschef den Diensteid abgenommen. Danach bekam Schilder aus den Händen von Bürgermeisterin Margareta Böckh seine Amtskette. Anschließend hielt Schilder seine Antrittsrede vor dem Plenum, der Verwaltungsspitze und Behördenleitern. Mit dem Amtsantritt Schilders endet auch eine SPD-Ära: Erstmals seit 50 Jahren sitzt wieder ein CSU-Mann auf dem Chefsessel des Memminger Rathauses.

Das Video von der Vereidigung

Fotos von der Vereidigung