Mann rammt seiner Freundin Messer in den Hals – heute beginnt der Prozess

Ein 24-jähriger Memminger, der versucht haben soll seine Freundin zu ermorden, muss sich ab heute in Augsburg vor Gericht verantworten. Zusätzlich werden dem Mann auch noch zwei Fälle von Brandstiftung vorgeworfen. Es war mitten in der Nacht, als der 24-jährige seiner schlafenden 22-jährigen Freundin ein Messer in den Hals gerammt haben soll. Er soll von einer Tötungsfantasie getrieben worden sein. Nur weil er die Halsschlagader verfehlte, ist die junge Frau heute noch am Leben. Da der Angeklagte nach der Tat in der Wohnung der Frau Feuer gelegt haben soll, wird ihm auch noch Brandstiftung vorgeworfen. Wohl nicht das erste Mal: Vor gut einem Jahr hatte er sich selbst der Polizei gestellt, nachdem er eine Maschinenhalle in Dietmannsried angezündet und 80.000 Euro Schaden verursacht hatte.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/mann-rammt-seiner-freundin-messer-in-den-hals-heute-beginnt-der-prozess-25273/
2018-01-18T12:13:09+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben