Memmingen hilft – Spendenaufruf zugunsten der Erdbebenopfer in Teramo

Die Stadt Memmingen hat zu Spenden für die Erdbebenopfer in der italienischen Partnerstadt Teramo aufgerufen. Große Teile der Stadt sind zerstört, viele Menschen obdachlos. 3.000 kaputte Häuser, 2.000 evakuierte Einwohner, 1.200 Kinder, die vorerst nicht mehr in die Schule können – Die Not ist groß in Teramo, Hilfe wird dringend benötigt. Es fehlt an allen Ecken und Enden, klagt Stadtoberhaupt Maurizio Brucchi und fügt an, dass vor allem für die Ausstattung der zerstörten Schulen hinten und vorn das Geld fehlt. Unter dem Motto „Memmingen hilft“ wurden von der Stadt in Kooperation mit dem deutsch-italienischen Freundeskreis bei der Sparkasse und der VR-Bank Spendenkonten eingerichtet. Oberbürgermeister Markus Kennerknecht appelliert an die Solidarität: „Wir wollen unseren italienischen Freunden in dieser schrecklichen Situation helfen“.

 

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/memmingen-hilft-spendenaufruf-zugunsten-der-erdbebenopfer-in-teramo-3619/
2016-11-25T07:56:50+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben