Memminger Bäderfrage: Entscheidung nochmals vertagt

Der Memminger Stadtrat will jetzt doch erst im Oktober über einen möglichen Neubau eines kombinierten Hallen-Freibades entscheiden. Das war das Ergebnis der letzten Stadtratssitzung. Es gibt wohl allerdings schon eine leichte Tendenz, sagt Oberbürgermeister Manfred Schilder.

Der Hauptgrund für die verschobene Entscheidung sind die deutlich gestiegen Kosten eines Neubaus. Im Dezember wurde noch von rund 34 Millionen Euro ausgegangen. Die neuen Schätzungen belaufen sich auf über 41 Millionen Euro. Schilder war trotzdem zufrieden mit dem Ausgang der Sitzung.

Bis Oktober soll auch nochmals geschätzt werden, was eine Sanierung der beiden bestehen Bäder kosten würde.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/memminger-baederfrage-entscheidung-nochmals-vertagt-49739/
2019-07-10T08:39:39+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben