Memminger Lichterglanz und mehr …

„Memmingen im Lichterglanz“ heißt es heute zum Start in die Adventszeit mit der 8. Memminger Einkaufsnacht. Die Innenstadtgeschäfte haben bis 22 Uhr 30 geöffnet – Laternen und Lichter stehen an den Eingängen, Feuerkünstler und Musiker treten an verschiedenen Plätzen auf. Es gibt zahlreiche weitere Programmpunkte wie einen Laternenumzug für Kinder oder die Winterausstellung im Stadtmuseum. Glanzvoller Höhepunkt ist das große Abschluss-Feuerwerk am Westertorplatz.

„Folge dem Stern“ heißt es ab morgen wieder in Bad Wörishofen, wenn der Krippenweg eröffnet wird. Er führt quer durch die Innenstadt zu über 80 Krippen in Schaufenstern, Kirchen und kulturellen Einrichtungen. Bürgermeister Paul Gruschka wird den 2,5 Kilometer langen Krippenweg morgen um 17 Uhr 45 am Kurhaus erstmals ablaufen. Führungen gibt es dann immer freitags ab 16 Uhr vom Kurhaus (Steinbrunnen) weg.

Pfaffenhausen leuchtet heute wieder. Der Handels- und Gewerbeverein lässt den Ort wieder in bestem Licht erscheinen. Die ganze Hauptstraße und auch teilweise die Nebenstraßen sind von den Kaufleuten und Vereinen belegt, dazu gibt es ein vielfältiges Rahmenprogramm. Die Einzelhandelsgeschäfte haben bis 21 Uhr geöffnet, es gibt sowohl in als auch vor den Geschäften zahlreiche Aktionen und Attraktionen. Den offiziellen Abschluss bildet wieder ein Feuerwerk gegenüber der St. Josefs- Apotheke.

In Ottobeuren ist am Wochenende Weihnachtsmarkt und am Sonntag gibt es noch eine ganz besondere Veranstaltung mit dem Titel „Lightfever“.
Die Ottobeurer Ministranten unter der Leitung von Oberministrant Benjamin Nägele laden am 1. Advent ein, in der Zeit von 15.30 Uhr bis 20 Uhr in die nur mit Kerzenlicht erleuchtete Basilika zu kommen und in eine vorweihnachtliche Atmosphäre einzutauchen. Begonnen wird das „Ligthfever“ in diesem Jahr mit einem Jugendgottesdienst um 15.30 Uhr. Für den musikalischen Rahmen sorgen die Sponti-Band (16.30 bis 17.10), Familie Kellerer mit Flöte und Harfe (17.10 bis 17.30 Uhr), der Benediktinerkonvent (17.30 bis 18 Uhr), Josef Miltschitzky an der Orgel (18 bis 18.15 Uhr), die Band Emanuel (18.15 bis 19.15 Uhr) und der Geschwister-Wölfle-Viergesang (19.15 bis 20 Uhr). Die Abschlussandacht ist um 19:30 Uhr. Der Eintritt ist frei und zu jeder beliebigen Zeit möglich.

Der Nikolausumzug in Erkheim feiert heuer seinen 40. Geburtstag. Zahlreiche Klausengruppen werden am Sonntag wieder durch den Ort ziehen und das Brauchtum aufleben lassen. Den Abschluss des Umzugs bildet wie immer der Geschenkewagen mit dem Christkindl. Finanziert werden die Geschenke durch Spenden der Zuschauer, ein festgelegter Eintritt wird nicht verlangt. Der Umzug beginnt am Sonntag um 14 Uhr.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/memminger-lichterglanz-und-mehr-38133/
2018-11-30T07:27:34+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben