Messerattacke in Gemeinschaftsunterkunft

In einer Memminger Unterkunft für sozial Schwache ist es zu einer folgenschweren Auseinandersetzung gekommen. Nach einem Streit unter mehreren Bewohnern ging eine 27-jährige mit einer Bratpfanne auf eine andere los und schlug ihr mehrmals auf den Kopf. Damit nicht genug zückte sie noch ein Küchenmesser und stach mehrfach auf den Oberkörper der Frau ein. Das Opfer, eine 21-jährige, wurde glücklicherweise nicht allzu schwer verletzt. Alle Beteiligten waren erheblich betrunken. Gegen die Angreiferin wurde Haftbefehl wegen versuchten Totschlags erlassen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/messerattacke-in-gemeinschaftsunterkunft-63214/
2020-04-28T06:35:07+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben