Minister verspricht mehr Personal für Veterinärämter

Nach dem Tierskandal von Bad Grönenbach haben die Allgäuer Landräte mehr Unterstützung von der Landesregierung gefordert. Viele Veterinärämter seien komplett unterbesetzt. Besonders das Unterallgäuer Veterinäramt könne seinen Aufgaben nicht mehr nachkommen, sagte Landrat Weirather. Bei einem Treffen von Umweltminister Thorsten Glauber mit vielen schwäbischen Landräten wurde jetzt erneut über prekäre Situation diskutiert. Glauber kündigte an, dass die Springer-Stellen bei den Bezirksregierungen und auch die örtlichen Veterinärämter personell aufgestockt werden sollen. Für Weirather geht diese Maßnahme in die richtige Richtung – „Abzuwarten bleibt, was konkret bei uns im Unterallgäu ankommt“, sagte er in einer Stellungnahme. Aktuell sind im Unterallgäu fünfeinhalb Veterinärstellen für rund 134.000 Rinder zuständig.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/minister-verspricht-mehr-personal-fuer-veterinaeraemter-56232/
2019-11-27T06:26:11+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben