© pixabay.com

Was tun bei Mobbing?

Fack ju Göhte 3 kommt diese Woche in die Kinos!
Zeki Müller, Chantal und Co. machen für eine Komödie was ganz Ungewöhnliches durch: Es geht um Mobbing!

Aber was tut man am besten gegen Mobbing?

Hier kommen 5 Tipps gegen Mobbing in der Schule oder im Job:

1. Sich wehren ist das Wichtigste:

Stellen Sie klar, dass man mit Ihnen nicht alles machen kann.
Auch wenns Überwindung kostet. Konfrontation bringt Sie raus aus der Opferrolle.
Wenn ein Gespräch mit dem Mobber nichts bringt (am besten im Beisein eines Dritten), suchen Sie sich an höherer Stelle Hilfe (beim Lehrer oder Vorgesetzten).

© pixabay.com
© pixabay.com

2. Führen Sie ein Mobbingtagebuch:

Schreiben Sie auf, wann und wer sie angegangen ist. Das erleichtert später das Nachvollziehen des Mobbing-Verlaufs.

 

3. Suchen Sie sich Unterstützer:

Ein Kollege oder Mitschüler, der bezeugen kann, was Ihnen wiederfahren ist.
So merkt auch der Mobber schnell, dass Sie nicht alleine dastehen.

4. Viel Reden:

Ob mit dem Partner, Freunden oder einem Arzt. Nicht alles in sich hineinfressen.
Es gibt auch professionelle Beratungsstellen.

 

5. Sich selbst stärken:

Das Mobbing in der Schule oder im Job setzt der Psyche schon genug zu. Versuchen Sie Stress durch Sport oder Entspannungsübungen zu bewältigen.
Ein Rhetorik- oder Selbstverteidigungskurs hilft dabei selbstsicherer rüberzukommen.

© pixabay.com