Müllabfuhr wird teurer

Die Ausschüsse haben es schon empfohlen, jetzt hat der Kreistag den Deckel draufgemacht: Ab 1. Januar müssen die Unterallgäuer für die Müllabfuhr tiefer in die Tasche greifen. Weil die Entsorgungskosten gestiegen und gleichzeitig die Wertstofferlöse zurückgegangen sind, kam der Kreis nicht um eine Gebührenerhöhung herum. Gebühren müssen nämlich kostendeckend sein. Um jeweils etwa 20 Euro im Jahr wird die kleine Restmüll- und die Biotonne teurer. Allerdings waren die Gebühren in den vergangenen Jahren auch mehrfach gesenkt worden. Mit den neuen Kostensätzen liegt der Landkreis Unterallgäu noch immer deutlich unter dem bayerischen Durchschnitt.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/muellabfuhr-wird-teurer-54803/
2019-10-25T07:05:54+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben