Nach Pannenserie: Amtsgericht zieht in den Neubau

Die Pannenserie beim Anbau des Memminger Amtsgerichts hat offenbar ein Ende: In der Woche vor Pfingsten sollen laut Memminger Zeitung dort die ersten Verhandlungen stattfinden. Eigentlich sollte das Amtsgericht schon vor einem Jahr bezugsfertig ausgebaut sein. Aber dann hat ein Arbeiter aus Versehen einen Kabelschacht angebohrt und dabei Leitungen beschädigt. Kurz darauf hat auch noch die angeheuerte Metallbau-Firma Insolvenz angemeldet. Jetzt soll der Umzug aber losgehen. Im Altbau sind dann nur noch Büros – im Neubau die Sitzungssäle, Zellen und Vernehmungszimmer. Das Amtsgericht ist wegen des Umbaus seit knapp vier Jahren in einem Gebäude auf dem Gelände des Memminger Flughafens untergebracht.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/nach-pannenserie-amtsgericht-zieht-in-den-neubau-29946/
2018-04-09T11:52:44+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben