Unfall mit sechs Toten: Staatsanwaltschaft stellt Ermittlungen ein

Der Unfall am Neujahrsmorgen auf der A7 bei Bad Grönenbach mit sechs Toten wird kein Nachspiel vor Gericht haben. Die Staatsanwaltschaft Memmingen hat jetzt die Ermittlungen eingestellt. Laut der Staatsanwaltschaft ist den Unfallbeteiligten keine Schuld nachzuweisen. Zu diesem Schluss seien die beauftragten Sachverständigen gekommen. Die Staatsanwaltschaft hat insgesamt fünf Unfall-Gutachten erstellen lassen, weil es sich um mehrere Zusammenstöße in Folge gehandelt hat. In einer plötzlich auftretenden Nebelwand waren drei LKW und neun Autos zusammengestoßen. Sechs Menschen im Alter zwischen 15 und 23 Jahren kamen dabei ums Leben, elf weitere wurden teils schwer verletzt.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/nach-unfall-mit-sechs-toten-staatsanwaltschaft-memmingen-stellt-ermittlungen-ein-18456/
2017-08-09T06:27:02+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben