Nachrichten 
aus Memmingen und dem Unterallgäu

Sechs Jahre Haft für 37-jährigen wegen schwerer und gefährlicher Kindesmisshandlung

Memmingen | 13.07.2018: Vor dem Memminger Landgericht ist heute ein 37-jähriger Mann wegen schwerer und gefährlicher Kindesmisshandlung zu sechs Jahren Gefängnis verurteilt worden. Der Mann muss außerdem einen Alkohol-Entzug machen. Das Gericht blieb damit unter dem Antrag der Staatsanwaltschaft, die sieben Jahre gefordert hatte. Der Mann hatte schon zum Prozessauftakt ein Geständnis abgelegt. Weil seine sechs Monate alte Tochter nicht einschlafen wollte, hatte er sie so heftig geschüttelt, dass sie sich irreparable Gehirnschädigungen zuzog. Er könne die Tat bis heute nicht nachvollziehen, sagte er unter Tränen. Laut dem medizinischen Gutachten werde das schwerstbehinderte Mädchen wohl kaum das Erwachsenenalter erreichen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/sechs-jahre-haft-fuer-37-jaehrigen-wegen-schwerer-und-gefaehrlicher-kindesmisshandlung-33210/
2018-07-13T14:06:19+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Masern breiten sich weiter aus

Landkreis Unterallgäu | 13.07.2018:

Die Masern breiten sich im Unterallgäu immer weiter aus. Mittlerweile sind dem Gesundheitsamt schon 18 Fälle gemeldet worden. Betroffen ist vor allem der westliche Landkreis. Einige der Patienten sind mittlerweile wieder gesund, nachdem sie zuvor stationär im Krankenhaus behandelt wurden. Damit sich das Virus nicht weiter verbreitert, bittet das Gesundheitsamt nochmals, den Impfstatus zu überprüfen und fehlende Impfungen nachzuholen. Schon mehrere Tage, bevor der typische rotfleckige Masernausschlag auftritt, ist die Erkrankung hochansteckend. Zu Beginn ähnelt die Virus-Erkrankung einem Infekt der oberen Atemwege, es kann also zu Fieber, Schnupfen, Husten oder einer Bindehautentzündung kommen. „Wer entsprechende Symptome zeigt und nicht geimpft ist, sollte mit seinem Hausarzt Kontakt aufnehmen. Der leitet dann auch die entsprechende Laboruntersuchung in die Wege, um die Diagnose abzusichern“, betont das Gesundheitsamt.

 

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/masern-breiten-sich-weiter-aus-33207/
2018-07-13T10:48:35+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Ausbaumaßnahmen am Allgäu Airport verzögern sich

Memmingen | 13.07.2018: Eigentlich hätte am Allgäu Airport Memmingen schon mit dem Ausbau der Startbahn begonnen werden sollen, aufgrund des allgemeinen Baubooms hat sich die Verpflichtung von Firmen aber etwas verzögert. Flughafen-Chef Ralf Schmid ist aber zuversichtlich, dass es bald losgeht.

Zunächst wird die Startbahn von 30 auf 45 Meter verbreitert, dann folgen das zweite Instrumenten-Landesystem und der Ausbau des Terminals. Gebaut werden soll zumeist nachts ohne den laufenden Flugbetrieb zu behindern. An Gesamtkosten sind rund 17 Millionen Euro veranschlagt, der Freistaat schießt 12,2 Millionen zu.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/ausbaumassnahmen-am-allgaeu-airport-verzoegern-sich-33203/
2018-07-13T07:24:44+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Einbahnstraßenregelung für Radler in Lindauer und Herrenstraße aufgehoben

Memmingen | 13.07.2018: Das wird die Radfahrer in Memmingen freuen: Sie dürfen ab sofort die Herrenstraße und Teile der Lindauer Straße auch entgegen der Fahrtrichtung befahren. Die Einbahnstraßen-Regelung wurde für die Radler aufgehoben. Dadurch muss man nicht mehr umständlich kreuz und quer durch die Stadt fahren, um vom Schrannenplatz zum Marktplatz zu kommen. Damit die Radfahrer sicher durch die Herrenstraße kommen, wurden auch die Parkplätze von der linken auf die rechte Straßenseite verlegt. Die Beschilderungs- und Markierungsarbeiten sind bereits abgeschlossen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/einbahnstrassenregelung-fuer-radler-in-lindauer-und-herrenstrasse-aufgehoben-33201/
2018-07-13T07:21:46+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Spitze Schrauben auf Weg ausgestreut – Polizei ermittelt

Türkheim | 13.07.2018: Weil ein für Autos gesperrter Weg im Türkheimer Gewerbegebiet immer mal wieder von Fahrzeugen benutzt wird, hat ein noch Unbekannter zur Selbstjustiz gegriffen. Er hat über eine Strecke von 200 Metern spitz zulaufende Schrauben verteilt. Sie sollten sich offenbar in die Reifen stechen. Ein Passant hatte die Schrauben entdeckt und die Polizei informiert. Die hat nun Ermittlungen wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr aufgenommen und hofft auf Hinweise. Ein Schadensfall ist bislang nicht gemeldet worden.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/spitze-schrauben-auf-weg-ausgestreut-polizei-ermittelt-33196/
2018-07-13T07:09:28+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Automatenknacker geschnappt

Krumbach | 13.07.2018: Die Polizei hat in Krumbach Automatenknacker geschnappt. Ein Anwohner hatte drei junge Männer beobachtet, wie sie versuchten, einen Zigarettenautomaten aufzuflexen und setzte einen Notruf ab. Sofort rückten mehrere Streifen an, woraufhin die Täter flüchteten. Ein 17-jähriger konnte noch vor Ort festgenommen werden. Er gab bei der Vernehmung dann auch die Namen seiner Komplizen preis. Ein 15 Jahre alten Schüler konnte daraufhin zuhause gefasst werden, der dritte im Bunde, ein 19-jähriger ist noch flüchtig. Wie sich herausstellte, hatte das Trio zuvor schon einen Baucontainer aufgebrochen und Werkzeug gestohlen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/automatenknacker-geschnappt-33194/
2018-07-13T07:07:25+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Streik bei real

| 13.07.2018: Beim real-Markt in Memmingen wird heute gestreikt. Hintergrund ist laut Gewerkschaft, dass die Supermarktkette aus dem Flächentarifvertrag ausgestiegen ist und nur noch Dumpinglöhne zahle. „Das lassen wir uns nicht gefallen, die Beschäftigten leisten gute Arbeit und müssen anständig entlohnt werden, damit sie davon auch leben können“, so Streikleiterin Manuela Karn von der Dienstleistungsgewerkschaft verdi. Um 8 Uhr 45 treffen sich die Streikenden vor dem Memminger real-Markt zu einer Kundgebung.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/streik-bei-real-33191/
2018-07-12T17:08:52+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

„Neue Priel“ in Amendingen kann bebaut werden

Memmingen-Amendingen | 12.07.2018: Auf dem Areal „Neue Priel“ in Amendingen darf nun gebaut werden. Der Memminger Stadtrat stimmte dem umstrittenen Bebauungsplan zu. Einige Bürger befürchten, dass durch die Bauarbeiten Schäden an den eigenen Häusern entstehen könnten. Grund dafür seien die schwierigen Bodenverhältnisse im Baugebiet. Im Untergrund verläuft eine Torfschicht, unter der sich das Grundwasser befindet. Wird diese Schicht beschädigt, sinkt der Grundwasserspiegel ab und es könnte zu Setzungsschäden an umliegenden Häusern kommen. Laut einem Gutachten soll das aber durch eine spezielle Bauweise verhindert werden. Im Amendinger Baugebiet sollen 38 neue Wohnhäuser entstehen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/neue-priel-in-amendingen-kann-bebaut-werden-33169/
2018-07-12T13:47:39+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
Oberbürgermeister Manfred Schilder (links) und Thomas Munding, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Memmingen-Lindau-Mindelheim, weihten die beiden Bronze-Statuen „Bulle und Bär" auf ihrem neuen Bodenbelag ein.   © Pressestelle Stadt Memmingen

Bulle und Bär sind zurück

Memmingen | 12.07.2018: Sie sind wieder da – die großen, bei Kindern so beliebten Bronze-Figuren „Bulle“ und „Bär“ der Memminger Sparkasse. Sie stehen auf dem Manghaus-Platz an der Maximilianstraße. Nachdem nun auch der Boden um die Tiere fertiggestellt ist, sind Bulle und Bär ab sofort wieder bespielbar.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/bulle-und-baer-sind-zurueck-33164/
2018-07-12T11:41:02+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Open-Air-Kino auf dem Marktplatz

Memmingen | 12.07.2018: Wegen des schlechten Wetters musste vergangene Woche das Kino-Open-Air auf dem Memminger Marktplatz verschoben werden. Aber heute können wir die Kultveranstaltung mit dem besonderen Flair durchziehen, freut sich auch schon Kulturamtsleiter Hans-Wolfgang Bayer:

Filmstart ist um 21.30 Uhr, der Eintritt ist frei.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/open-air-kino-auf-dem-marktplatz-33162/
2018-07-12T09:36:03+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben