Nahverkehrsplan wird weiterentwickelt

Der Landkreis Unterallgäu und die Stadt Memmingen werden ihren gemeinsamen Nahverkehrsplan weiter voranbringen. Der ÖPNV-Beirat hat die Ziele für die kommenden Jahre formuliert. So sollen unter anderem alle Haltestellen barrierefrei ausgebaut werden, zumal dies auch vom Gesetzgeber bis 2022 eingefordert wird. Außerdem soll die Einführung eines elektronischen Ticket-Systems vorangebracht werden. Aber auch die Neueinrichtung von Haltepunkten im Zuge der geplanten Regio-S-Bahn oder der Flexibus sind Themen, die im künftigen ÖPNV-Konzept eine Rolle spielen. Klar wurde bei den Beratungen aber auch: Die Beseitigung von Schwachstellen im Bus- und Bahnverkehr ist eine komplexe Angelegenheit. „Dreht man an einem Schräubchen, muss man auch an vielen anderen drehen“, umschreibt Fachmann Gerhard Sommer vom Landratsamt die Schwierigkeit eines funktionierenden ÖPNV.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/nahverkehrsplan-wird-weiterentwickelt-32698/
2018-06-27T07:51:14+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben