Nasenbär sucht seinen Besitzer

Rätselraten war für mehrere Kinder am vergangenen Mittwoch in Sontheim angesagt, die ein ihnen unbekanntes Felltier gesehen hatten; der von ihnen zunächst angenommene Waschbär war es jedenfalls nicht. Die Kinder und andere Anwohner wandten sie sich an die Gemeindeverwaltung, die neben der Mindelheimer Polizei auch einen Jäger verständigte. Dieser stellte schnell fest, dass es sich nicht – wie von den Kindern und Anwohnern zunächst angenommen – um einen Waschbär handelte, sondern um einen Nasenbären; und zwar um einen südamerikanischen. Als dieser den Trubel um ihn bemerkt hatte, versuchte er sich erfolglos der Festnahme zu entziehen und rannte über ein Grundstück und durch einen Kuhstall weg. Letztlich ließ er sich von den Beamten und dem Jäger widerstandslos festnehmen und ins Memminger Tierheim transportieren. Auch wenn er dort nun von den Ehrenamtlichen liebevoll umsorgt wird, möchte der Kleinbär sicherlich wieder zurück nach Hause. Diesen Wunsch wollen die Mindelheimer Polizei und die Gemeindeverwaltung Sontheim gerne erfüllen und bitten unter der Rufnummer (08336) 8021-0 oder der Mailanschrift leitung[at]sontheim.de um Hinweise an das Fundamt. Derzeit wird davon ausgegangen, dass der Nasenbär aus einer regionalen Haltung stammen könnte. Wer weiß, wem das putzige Tier gehört?

 

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/nasenbaer-sucht-seinen-besitzer-15512/
2017-06-16T12:14:29+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben