Neues Konzept für Jugendarbeit im Unterallgäu

Die offene Jugendarbeit im Landkreis Unterallgäu soll mit einem neuen Konzept fit für die Zukunft gemacht werden. Die Interessen und Aufgaben sind vielfältiger geworden, dem müssen wir uns stellen, heißt es seitens der Verantwortlichen. Kreisjugendring, Gemeinden und Jugendzentren haben gemeinsam das Konzept entworfen, das für die nächsten drei Jahre als Arbeitsgrundlage dienen soll.
Die wesentlichen Inhalte: Jugendlichen sollen verstärkt alternative Beschäftigungen neben Handy und Co. angeboten werden, sie sollen mehr Verantwortung für den eigenen Lebensraum übernehmen – aber auch die Integration von Flüchtlingen und generationenübergreifende Projekte stehen auf der Agenda.
Weitere thematische Schwerpunkt sind Jugend und Schule sowie ehrenamtliches Engagement.
Außerdem soll die Vernetzung der Jugendzentren im Ort, etwa zu Gemeinderat oder Vereinen, verbessert werden. Im Unterallgäu gibt es derzeit 13 Einrichtungen der offenen Jugendarbeit.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/neues-konzept-fuer-jugendarbeit-im-unterallgaeu-4386/
2016-12-06T05:57:48+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben