Neujahrsnacht verläuft weitgehend friedlich

Die Silvesternacht ist in der Region weitgehend friedlich verlaufen. Laut Polizei hat es zwar einige Einsätze gegeben, allerdings kaum mehr als an gewöhnlichen Wochenenden. Bei der Einsatzzentrale des Präsidiums Schwaben Süd/West in Kempten – bei der die Notrufe aus allen Landkreisen im Zuständigkeitsbereich ankommen – sind zwischen 19 Uhr abends und 7 Uhr morgens rund 200 Notrufe eingegangen. Das sind zehn Prozent weniger als im Vorjahr. Die Beamten mussten dann unter anderem wegen Schlägereien und Ruhestörungen ausrücken. Zudem hat es in der ganzen Region kleinere Brände gegeben. Böller und Raketen hatten unter anderem in Memmingen Mülltonnen und Hecken in Brand gesetzt.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/neujahrsnacht-verlaeuft-weitgehend-friedlich-24611/
2018-01-02T06:23:52+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben