Noch kein Urteil im Fall schwerer Kindesmisshandlung

Im Prozess gegen einen 37-jährigen Mann wegen Kindesmisshandlung vor dem Memminger Landgericht konnte gestern noch kein Urteil gesprochen worden. Weil ein Zeuge nicht erschien, musste für den 13. Juli ein weiterer Verhandlungstermin angesetzt werden. Dann wird auch ein Schuldspruch erwartet. Der Angeklagte aus Bad Wörishofen hatte bereits zum Prozessauftakt ein Geständnis abgelegt. Weil seine sechs Monate alte Tochter nicht einschlafen wollte, hatte er sie so heftig geschüttelt, dass sie sich irreparable Gehirnschädigungen zuzog. Er könne die Tat bis heute nachvollziehen, sagte er unter Tränen. Laut dem medizinischen Gutachten werde das schwerstbehinderte Mädchen wohl kaum das Erwachsenenalter erreichen. Dem Mann drohen bis zu zehn Jahren Gefängnis.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/noch-kein-urteil-im-fall-schwerer-kindesmisshandlung-32939/
2018-07-05T07:57:41+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben