Paukenschlag: Landkreis beendet Gespräche über Zusammenschluss mit Memminger Klinikum

Der seit vielen Jahren diskutierte und angestrebte Zusammenschluss der Unterallgäuer Kreiskliniken mit dem Memminger Klinikum ist vom Tisch. Der Verwaltungsrat der Kreiskliniken hat entschieden, die Gespräche mit der Stadt auszusetzen. Stattdessen wird eine Kooperation mit dem Landkreis Oberallgäu und der Stadt Kempten angestrebt. Dies hat Landrat Hans-Joachim Weirather in einem Brief an Oberbürgermeister Manfred Schilder mitgeteilt. Wie Weirather schreibt, würden die Bemühungen um eine Fusion mit Memmingen bis ins Jahr 2006 zurückreichen. Ernüchtert müsse er feststellen, dass alle Anstrengungen ohne Erfolg blieben. Weil der Verwaltungsrat der Überzeugung sei, dass die Herausforderungen im Krankenhauswesen nur im Schulterschluss mit anderen Partnern zu bewältigen seien, habe man sich zu Gesprächen mit dem Oberallgäu entschieden.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/paukenschlag-landkreis-beendet-gespraeche-ueber-zusammenschluss-mit-memminger-klinikum-37290/
2018-10-31T09:11:11+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben