Plakate gegen Müllsünder

Ob`s was bringt? – Zweifel sind erlaubt, aber man muss es versuchen. Um das wilde Ablagern von Müll rund um die Wertstoffinseln in Memmingen in den Griff zu bekommen, geht die Stadt neue Wege. An 15 der insgesamt 60 Containerstandorte werden Plakate aufgestellt, die Müllsünder stoppen sollen. Laut Umweltschutzamt summiert sich der einfach neben den Containern abgestellte Müll auf etwa 200 Tonnen im Jahr. „Das verursacht Kosten, verschandelt das Stadtbild und schadet der Umwelt“, so Amtsleiter Dietmar Hörberg. Die Plakate werden regelmäßig an verschiedenen Standorten aufgestellt, im Juli soll eine Zwischenbilanz gezogen werden.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/plakate-gegen-muellsuender-44767/
2019-03-28T13:05:41+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben