Politiker der Freien Wähler über Fischertag: „Töten als Volksbelustigung“

Seit Jahren macht die selbsternannte Tierrechtsorganisation PETA gegen den Memminger Fischertag mobil. Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Freien Wähler im Bayerischen Landtag Peter Bauer schlägt jetzt in die gleiche Kerbe. Er sagte dem Nachrichten-Portal Focus Online, ein solches Fest sei für ihn nicht zu verantworten. Bauer schreibt, dass er grundsätzlich zu Brauchtum und Traditionen stehe. Wenn jedoch Lebewesen darunter leiden oder zu Schaden kommen, dann lehne er das strikt ab. Verantwortung gegenüber Natur und Tieren ist laut Bauer ein höheres Gut als das Brauchtum. Er sei dagegen, Lebewesen ohne Sinn und Zweck, lediglich als Volksbelustigung zu töten. Beim Memminger Fischertag jucken jedes Jahr um die tausend Männer in den Stadtbach und fischen die Forellen heraus.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/politiker-der-freien-waehler-ueber-fischertag-toeten-als-volksbelustigung-17982/
2017-07-25T12:47:15+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben