Polizei klärt Serie von Autoaufbrüchen in Memmingen auf

Insgesamt 21 Autos sind in den letzten Wochen in Memmingen aufgebrochen worden. Jetzt hat die Polizei die beiden Täterinnen schnappen können. Die Frauen im Alter von 20 und 57 Jahren haben dabei das Stadtgebiet durchstreift und in geparkten Autos Ausschau nach Wertgegenständen gehalten. Haben sie welche entdeckt, zerstörten sie mit einem mitgebrachten Nothammer eine Fensterscheibe und nahmen Geldbeutel oder Handtaschen mit. Damit wollten sie offenbar ihre Drogensucht finanzieren. Der Beuteschaden ist eher gering, verglichen mit dem angerichteten Sachschaden: Der liegt bei rund 10.000 Euro. Die Frauen haben ihre Taten bereits gestanden.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/polizei-klaert-serie-von-autoaufbruechen-in-memmingen-auf-44793/
2019-03-29T08:09:42+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben