Polizei kontrolliert Geisterradler – alle 5 Minuten ein Treffer

Auf dem Radweg in der falschen Richtung fahren – das hat diese Woche schon wieder für einen schlimmen Unfall mit einer schwer verletzten Frau gesorgt. Die Polizei reagiert und hat jetzt erneut Geisterradfahrer kontrolliert. Vier Stunden lang haben die Polizisten Radwege in Memmingen kontrolliert, an denen Warnschilder deutlich vor der Gefahr durch Geisterradler warnen. Über 50 Radfahrer wurden dabei verwarnt – im Schnitt mussten die Beamten also keine 5 Minuten warten, bis ihnen wieder ein Falschfahrer ins Netz ging. Und das, obwohl erst am Dienstag eine 48-jährige beinem Zusammenstoß mit einer Geisterradlerin schwer verletzt wurde. Ähnlich lief es auch in Ottobeuren, wo die Polizei an Stoppschildern kontrolliert hat. Auch hier überfuhren die Autofahrer im 5-Minuten-Takt die Stoppstellen ohne anzuhalten. Auch das hat schon oft zu schweren Unfällen geführt. Die Polizei wird ihrer Kontrollen fortsetzen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/polizei-kontrolliert-geisterradler-alle-5-minuten-ein-treffer-52030/
2019-08-23T09:31:06+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben