Die Masche mit dem falschen Chef

Die Polizei warnt vor einer neuen Betrugsmasche. Vom sogenannten „Cheftrick“ waren heuer schon mehrere Firmen in der Region betroffen. Insgesamt haben die Täter über eine Million Euro gefordert. Sie sammeln zunächst alle möglichen Informationen über das jeweilige Unternehmen. Schließlich schicken die Täter eine E-Mail – durch einen technischen Trick sieht es aber so aus, als würde die Mail vom Chef der Firma stammen. In der Mail schreibt der „Chef“, dass er Geld für einen Geschäftskunden braucht. Das Geld soll schnell auf Konten in Asien oder osteuropäischen Staaten überwiesen werden. Die in den Mails verwendeten Ausdrucksformen und Grafiken sind hochprofessionell und kaum als Fälschung zu erkennen. Sobald das Geld überwiesen ist, kann man es in der Regel nicht mehr zurückholen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/polizei-warnt-vor-cheftrick-10140/
2017-03-20T08:40:21+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben