Polizei zieht Bilanz zum 24-Stunden-Blitzmarathon

Nachdem der 24-Stunden-Blitzmarathon heute morgen zu Ende gegangen ist, hat die Polizei in der Region Bilanz gezogen. Es wurden weniger Fahrzeuge geblitzt, als noch vergangenes Jahr. Laut Polizei lag das aber wohl auch am winterlichen Wetter – deswegen seien viele sowieso langsamer unterwegs. Spitzenreiter des Blitzmarathons in der Region war bislang ein 50-jähriger Autofahrer bei Schlingen. Er fuhr mit Tempo 163 statt der erlaubten 100km/h. Ihn erwartet jetzt ein Bußgeld in Höhe von mindestens 240 Euro, zwei Punkte in Flensburg und ein Fahrverbot von mindestens einem Monat.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/polizei-zieht-bilanz-zum-24-stunden-blitzmarathon-11888/
2017-04-20T11:03:19+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben