Prozess Kindesmisshandlung – Wer sagt die Wahrheit?

Schwere Vorwürfe gegen einen 40-jährigen Mann aus dem Unterallgäu. Weil er seine Stieftochter jahrelang schwer misshandelt haben soll, steht er aktuell vor dem Memminger Amtsgericht. Aber das Gericht hat Zweifel – Es gibt nämlich keine Beweise für die Taten, außer die Tagebucheinträge der Stieftochter. Der Angeklagte sagte, er habe noch nie ein Kind geschlagen. Die 20-jährige Stieftochter konnte sich in ihrer Aussage an viele Taten nicht mehr genau erinnern und vermischte einige Taten miteinander. Laut einem Gutachten leidet sie unter Gedächtnisstörungen. Das Gericht hat die Verhandlung deshalb ausgesetzt und ein abschließendes psychologisches Gutachten in Auftrag gegeben.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/prozess-kindesmisshandlung-wer-sagt-die-wahrheit-54690/
2019-10-23T06:38:57+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben