Prozess um schweren Unfall bei Markt Rettenbach

Nach einem schweren Unfall vergangenes Jahr bei Markt Rettenbach hat sich jetzt ein 61-jähriger vor dem Memminger Amtsgericht verantworten müssen. Der Mann war mit dem Auto unterwegs und wollte an einer unübersichtlichen Stelle einen Sattelzug überholen. Er sah zu spät, dass ihm ein Auto entgegenkam. Der andere Autofahrer machte eine Vollbremsung – dabei verlor er die Kontrolle über sein Auto. Er krachte in das Auto des 61-jährigen und erlitt dabei mehrere Knochenbrüche. Der 61-jährige muss jetzt 4.800 Euro Geldstrafe zahlen und für ein Jahr seinen Führerschein abgeben.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/prozess-um-schweren-unfall-bei-markt-rettenbach-16481/
2017-07-07T06:14:11+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben