Wildtiere wieder auf den Straßen unterwegs

Autofahrer in der Region sollen wieder verstärkt auf Wildtiere achten. Wie der Jagdverband mitteilt, beginnt nun die Zeit des verstärkten Wildwechsels. Bei Rehen, Hirschen oder Hasen machen sich jetzt Frühlingsgefühle breit. Sie legen das Winterfell ab und entwickeln einen Heißhunger. Der treibt die Tiere auf Suche nach Nahrung auch über die Straßen. Gerade in Waldstücken und in Bereichen, wo der Wald durch eine Straße von einem Feld getrennt ist, ist Vorsicht geboten – Vor allem am Morgen und am Abend zur Dämmerungszeit. Wem ein Wildtier vor das Auto läuft, der sollte nicht das Lenkrad herumreißen und versuchen, auszuweichen. Das könnte schlimmer ausgehen, als ein Zusammenstoß mit dem Tier.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/rehe-hasen-hirsche-und-fuechse-auf-den-strassen-unterwegs-9632/
2017-03-15T09:33:13+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben