„Reichsbürger“ muss ins Gefängnis

Ein 73-jähriger Mann aus Kammeltal ist unter anderem wegen eines Angriffs auf Polizeibeamte, eine Gerichtsvollzieherin und einen Kaminkehrer zu 20 Monaten Gefängnis ohne Bewährung verurteilt worden. Der Rentner ist Anhänger der sogenannten Reichsbürger-Bewegung. Der Mann sorgt schon seit längerem für Ärger. Eine Gerichtsvollzieherin ließ er nicht ins Haus und bedrohte sie – als sie in Polizeibegleitung wiederkam, verweigerte er ebenfalls jegliche Auskunft, so dass er vorläufig festgenommen werden musste. Zuvor hatte er schon einen Kaminkehrer angegangen. Zwei Polizisten besprühte er mit Pfefferspray – was ebenfalls zu einer Verhaftung geführt hatte. Allen Behördenvertretern inklusive der JVA Memmingen, wo er kurzzeitig einsaß, sprach er jegliche Legitimation ab und forderte Schadenersatz von mehreren Hunderttausend Silbermünzen.
Das Gerichtsurteil will er ebenfalls nicht anerkennen und in Berufung gehen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/reichsbuerger-muss-ins-gefaengnis-6363/
2017-01-23T06:22:44+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben