Rückschlag für Befürworter der 24-Stunden-Rettungswache

Die Befürworter einer 24-Stunden-Rettungswache in Bad Wörishofen haben gestern einen Rückschlag erlitten. Der Innenausschuss des Landtags hat beschlossen, sich in der Angelegenheit der Meinung der Staatsregierung anzuschließen. Damit ist die Bearbeitung der Petition des Bürgerforums Bad Wörishofen erledigt. Die Staatsregierung  sieht keinen Bedarf für eine rund um die Uhr besetzte Rettungswache. Eine vor vier Jahren durchgeführte Untersuchung hatte ergeben, dass bei knapp 90 Prozent der Einsätze die 12-Minuten-Frist von der Alarmierung bis zum Eintreffen beim Patienten eingehalten werde. Diese Werte werden kommendes Frühjahr allerdings erneut untersucht.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/rueckschlag-fuer-befuerworter-der-24-stunden-rettungswache-2602/
2016-11-10T09:01:26+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben