Rutschunfälle gehen glimpflich aus

Das Winterwetter hat in der Region für zahlreiche Verkehrsunfälle gesorgt. Sämtliche Fahrer hatten aber Glück im Unglück. Auf der A96 bei Mindelheim ist zunächst ein 68-jähriger von der Straße abgekommen. Sein Auto hat sich mehrfach überschlagen. Kurz darauf ist dann ein 50-jähriger ins Schleudern gekommen und gegen die Mittelschutzplanke gekracht. Beide Fahrer verletzten sich nur leicht. Bei Ronsberg ist ein Autofahrer ebenfalls von der Straße gerutscht und gegen einen Strommasten geprallt. Der Fahrer blieb unverletzt. Der Sachschaden liegt insgesamt bei rund 50.000 Euro. Bei Krumbach hat ein Unfall heute morgen für eine stundenlange Straßensperrung gesorgt. Ein Autofahrer war laut Polizei viel zu schnell unterwegs, zudem hatte er schon Sommerreifen am Auto. Er kam er auf der verschneiten Straße ins Rutschen, schleuderte auf die Gegenfahrbahn, streifte dort einen LKW und krachte schließlich in einen anderen PKW. Beide Autofahrer kamen mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Der Sachschaden liegt bei rund 10.000 Euro.

 

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/rutschunfaelle-gehen-glimpflich-aus-11851/
2017-04-19T16:13:28+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben