Schlägerei: Asylbewerber zu Unrecht verdächtigt – AfD bringt Fake-News in Umlauf

Eine handfeste Auseinandersetzung von zwei Betrunkenen in Babenhausen hat eine Hetze gegen Asylbewerber zur Folge gehabt. Wie die Ermittlungen ergaben, war ein 19-jähriger am frühen Samstagmorgen auf dem Nachhauseweg mit einem Unbekannten zusammengestoßen und hatte sich einen Faustschlag eingefangen, weswegen er ins Krankenhaus musste. In sozialen Netzwerken machten umgehend Meldungen die Runde, wonach der 19-jährige Deutsche von drei Asylbewerbern angegriffen und zusammengeschlagen worden sei. Einem Zeitungsbericht zufolge war der AfD-Ortsverein der Urheber. Dessen Vorsitzender sagte, dass er von einem Familienmitglied des Opfers glaubhaft versichert bekam, dass es von drei dunkelhäutigen Männern angegriffen wurde. Daraufhin habe er die Meldung veröffentlicht.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/schlaegerei-asylbewerber-zu-unrecht-verdaechtigt-39051/
2018-12-24T09:52:15+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben