Erfundene Schlägerei soll Trunkenheitsfahrt vertuschen

In Kirchhaslach hat ein 22-jähriger eine Schlägerei erfunden. Er wollte vertuschen, dass er betrunken Auto gefahren ist. Der junge Mann hat die Polizei alarmiert und behauptet, dass sein Freund zusammengeschlagen worden sei. Als die Polizisten vor Ort ankamen, erzählte er ihnen, dass er und sein Freund auf einer Party waren und dort angegriffen wurden. Die Beamten entdeckten aber im Graben neben der Straße das Auto des 22-jährigen. Er war offensichtlich betrunken damit gefahren und im Graben gelandet – die Geschichte mit der Schlägerei war erfunden. Der 22-jährige und sein Freund hatten beide über ein Promille Alkohol im Blut.

 

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/schlaegerei-erfunden-um-trunkenheitsfahrt-zu-vertuschen-11773/
2017-04-18T18:01:19+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben