Schneefälle führen zu zahlreichen Unfällen – einer endet mit Schwerverletzten

Die kräftigen Schneefälle am Wochenende haben zu zahlreichen Verkehrsunfällen geführt. Während die meisten Unfälle glimpflich endeten, hatte ein Frontalcrash zwischen Egelsee und Tannheim schlimmere Folgen: Ein 20-jähriger war zu schnell unterwegs und schleuderte in ein Auto im Gegenverkehr. Er wurde in seinem Auto eingeklemmt und lebensgefährlich verletzt, seine 19-jährige Beifahrerin wurde schwer verletzt. In dem anderen Auto saß eine Familie mit einem wenige Monate alten Baby, alle drei wurden allerdings nur leicht verletzt. In aller Regel waren die meisten Unfälle in Memmingen, Mindelheim, Bad Wörishofen und den Autobahnen darauf zurückzuführen, dass die Fahrer bei Schnee und Eis zu schnell unterwegs waren. In Krumbach krachten Autofahrer in umgestürzte Bäume, die unter der Schneelast zusammengebrochen waren.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/schneefaelle-fuehren-zu-zahlreichen-unfaellen-nur-einer-endet-mit-schwerverletzten-27590/
2018-02-19T10:00:44+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben