Schweizer hinterlässt Trümmerfeld auf A7

Ein 57-jähriger Schweizer wollte auf der A7 offenbar austesten, wie schnell sein Sportwagen fährt – mit schadensträchtigen Folgen. Bei Bad Grönenbach konnte er nicht mehr abbremsen, als ein VW-Polo vor ihm gerade einen LKW überholte. Er zwängte sich zwischen das Auto und den Lastwagen, prallte dann erst gegen die rechte und dann gegen die linke Leitplanke, ehe er schließlich mit Totalschaden zum Stehen kam. Der Mann konnte sich unverletzt aus dem Autowrack befreien, die Autobahn glich jedoch einem Trümmerfeld. Zwei Stunden Vollsperrung waren nötig, um aufzuräumen, zumal auch der Polo durch Trümmerteile schwer getroffen wurde. Dessen Fahrerin wurde leicht verletzt, der Sachschaden geht an die 50.000 Euro.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/schweizer-hinterlaesst-truemmerfeld-auf-a7-36821/
2018-10-19T07:21:03+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben