Schwere Unfälle mit vielen Verletzten

Auf der A7 bei Woringen ist am Samstag eine Ersthelferin bei Unfall von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden. Die 44-jährige Frau wollte einem Autofahrer helfen, der aufgrund eines Unfalls auf der rechten Spur stand. Sie hatte ihr Auto deshalb auf dem Standstreifen geparkt und wollte auf der Standspur zum Unfallauto laufen. In diesem Moment kam es auf der linken Spur zu einem Folgeunfall – ein Mercedesfahrer ist mit hoher Geschwindigkeit auf einen Hyundaifahrer aufgefahren. Der Hyundai wurde dadurch auf die Standspur geschleudert und hat die Ersthelferin voll erfasst. Auch der Hyundaifahrer wurde schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber musste die Verletzten ins Krankenhaus bringen. Die Autobahn war stundenlang gesperrt – der Schaden liegt bei rund 70.000 Euro.
Auch auf der A96 bei Stetten gab`s einen schweren Unfall. Am Freitagabend ist ein SUV-Fahrer ist aus bisher ungeklärter Ursache mit vollem Tempo auf einen Lieferwagen aufgefahren. Der Lieferwagen wurde dadurch auf den Grünstreifen geschleudert und hat sich dort mehrmals überschlagen. Der Fahrer des SUVs wurde dabei schwer verletzt. Da der genaue Unfallhergang noch nicht geklärt werden konnte, sucht die Polizei jetzt nach Zeugen, die den Unfall beobachtet haben.
Auf der B16 bei Neuburg an der Kammel ist gestern Nachmittag ein 67-jähriger Autofahrer schwer verletzt worden. Er kam aus noch ungeklärter Ursache von der Straße ab und prallte frontal gegen einen Baum.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/schwere-unfaelle-mit-vielen-verletzten-55232/
2019-11-11T06:37:20+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben