Sechs Verletzte durch Kellerbrand in Memmingen

In der Nacht auf Sonntag sind durch einen Kellerbrand in einem Wohn- und Geschäftshaus in der Maximilianstraße in Memmingen insgesamt sechs Personen verletzt worden. Die Menschen mussten durch die starke Rauchentwicklung ärztlich behandelt werden, eine Person musste wegen Rauchgasvergiftung im Krankenhaus bleiben. Der Brand war in einem Elektroraum im Keller ausgebrochen und konnte von rund zwei Dutzend Feuerwehrleuten nach rund vier Stunden gelöscht werden. Die Brandursache ist bislang unklar. Rund die Hälfte der Wohnungen ist zur Zeit nicht bewohnbar, der Gesamtschaden liegt bei mindestens 100.000 Euro.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/sechs-verletzte-durch-kellerbrand-in-memmingen-25672/
2018-01-29T07:07:33+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben