Spielhallenbetreiber zahlen keine Sozialabgaben – neun Monate Haft

Zwei Männer, die in Memmingen eine Spielhalle betrieben haben, sind vom Amtsgericht unter anderem wegen Veruntreuung verurteilt worden. Sie haben für ihre Beschäftigten keine Sozialversicherungen gezahlt. Die 52 und 53 Jahre alten Brüder haben in 82 Fällen für ihre Beschäftigten keine Abgaben an die Sozialversicherung gezahlt. Offiziell haben sie ihr Personal als geringfügig beschäftigt geführt. Tatsächlich wurde aber der Nettolohn ausbezahlt, ohne die Sozialabgaben zu entrichten. Der Gesamtschaden liegt bei rund 45.000 Euro. Die Brüder waren mit dem Betrieb der Spielhalle wohl völlig überfordert und hatten ihren Gewinn viel höher eingeschätzt. Vor Gericht haben sie alles zugegeben. Sie wurden zu neun Monaten Haft mit dreijähriger Bewährung verurteilt.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/spielhallenbetreiber-zahlen-keine-sozialabgaben-neun-monate-haft-3208/
2016-11-18T08:06:44+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben